Mit Rasseln erwecken die Mütter das Interesse ihrer Babys.
Pädagogisch bestens betreut: die "Rasselbande"
Durch Trommeln der Mütter wird das Rhytmusgefühl der Babys geweckt.
Musik mit Müttern, auch das gibt es im Musikgarten.

Musikgarten für Babys

Sanftes Wiegen, beruhigendes Singen und harmonisches Zusammensein im Einklang mit der Musik stehen im Vordergrund des Musikgartens für Babys. Jedes Kind ist ein geborener Musiker. Denn bereits im Mutterleib erleben Babys Melodien und Rhythmen ganz intensiv.

Spaß und Freude, die Entdeckung der eigenen Sinne, die Entwicklung des Körperbewusstseins sowie Entspannung für Eltern und Kind sind Ziel des Kurses, der in ganz Deutschland großen Zuspruch findet. Babys erhalten in der empfänglichsten Phase der Entwick­lung und Vernetzung ihres Nerven­systems Gelegenheit zum Zuhören und zur Anregung der Sinnesorgane wobei es keinerlei Leistungs­erwartung gibt. Da werden mit Rasseln und Klangkörpern akustische Anregun­gen gegeben, die bei den Babys zum Mitmachen animieren und motorische Reaktionen hervorrufen.

Die Kurse richten sich an Eltern und Großeltern mit Kindern von 0 - 36 Monate.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNähere Informationen zur ersten Aufführung der Musikzwerge finden Sie hier.

Musikalische Früherziehung

Die „Musikalische Früherziehung“ ist für Kinder von vier bis sechs Jahren und so angelegt, dass zwar Musik im Vordergrund steht jedoch sind malen, zeichnen, tanzen, Bewegungsspiele sowie Sprech- und Sprachübungen feste Bestandteile des Unterrichts. Eine altersgerechte Förderung des Kindes ist angestrebt, aber keine Überforderung. So werden die Kleinen spielerisch an die Musik herangeführt mit viel Spaß und Spiel.

Musikalische Grundausbildung

Die „Musikalische Grundausbildung“ ist für Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren geeignet. Mit verschiedenen Instrumenten treffen sich die Kinder in gelöster und heiterer Atmosphäre, wobei ihre Kreativität und Phantasie geweckt und gefördert wird. So werden in einem Jahr Ausbildung auch neue Kontakte und viele dauerhafte Freundschaften geschlossen.

In Kleingruppen werden verschiedene Instrumente ausprobiert
In Kleingruppen werden verschiedene Instrumente ausprobiert

Schnupperkurs

Der Schnupperkurs erleichtert Kindern von 6 bis 8 Jahren, die die Musikalische Früherziehung (MFE) oder Musikalische Grundausbildung (MGA) abgeschlossen haben, die Wahl eines geeigneten Instrumentes für den Anfangsunterricht.

Acht verschiedene Instrumente werden im Wechsel jeweils vier Unterrichtsstunden lang ausprobiert: Blockflöte, Akkordeon, Cello, Klavier, Gitarre,  Gesang, Violine und Schlagzeug.

Jedes der acht Instrumente wird in jeweils vier Unterrichtsstunden (45 Minuten; einmal pro Woche) erkundet. Der Schnupperkurs erstreckt sich über ein Jahr.

Startet den Datei-DownloadWeitere Informationen zum Schnupperkurs.